Schwarz-Weiss  Beerlage-Holthausen 1953 e.V

 

 

Herzlich Willkommen auf unseren Internetauftritt!





Achtung!

Zusätzlich zu dem Hygienemaßnahmenplan gilt die 2G-Regelung auf der gesamten Sportanlage! Sportler sowie Zuschauer müssen ihren Impfnachweis sowie eine gültigen Personalausweis mitführen.





 


Ein alter Bekannter kehrt zurück: Christian Reisener übernimmt in der Saison 2021/2022 den Trainerposten bei SW Beerlage:

Wir freuen uns sehr, dass es uns in diesen schwierigen Zeiten gelungen ist, einen so hochkarätigen Trainer für die nächste Saison zu gewinnen. Christian Reisener verfügt über mehr als 10 Jahre Erfahrung im Herren-, Damen- und Juniorenfußball und ist Inhaber der B-Lizenz. Aktuell ist er noch Trainer der ersten Damenmannschaft von Borussia Emsdetten in der Westfalenliga. Das Umfeld bei uns kennt er aus seiner ersten Amtszeit von 2009 bis 2011, die beiden Seiten in sehr guter Erinnerung geblieben ist. Mit Christian Kalvelage und Manuel Wigger sind heute noch zwei Spieler von damals Teil der Mannschaft. Insgesamt wird aber eine sehr junge Truppe auf dem Feld stehen, zu der ab Sommer auch drei aktuelle A-Jugendliche gehören. Um die Jungs weiterzuentwickeln sehen wir in Christian sowohl sportlich als auch menschlich die ideale Lösung.

Nachdem auch der Trainer der 2. Mannschaft, "Charlie" Tran van Ranh, für die kommende Saison zugesagt hat, sind alle Personalentscheidungen im Seniorenbereich geklärt und wir sind gut gerüstet. Somit fiebern alle im Verein dem sportlichen Wiederbeginn entgegen.



 


SW Beerlage in der kommenden Saison ohne Andreas Medding:


Nach drei Jahren als Trainer der 1. Mannschaft ist im Sommer Schluss. 
Andreas hat das Team in einer Phase mit besonderen Herausforderungen gecoacht und diese hervorragend gemeistert. So sind in den letzten Jahren eine Vielzahl von Leistungsträgern in den Fußball- Ruhestand gegangen und Andreas hat hier eine Art Generationswechsel erfolgreich mitgestaltet.
Auch in schwierigen Phasen hat er immer die richtigen Mittel gefunden und die Mannschaft letztendlich stets in sichere Tabellenregionen geführt.
In der laufenden Saison ist mit den beiden wichtigen Siegen vorm Lockdown eine gute Ausgangssituation geschaffen.
Die Jungs werden sich, wenn die Meisterschaft fortgesetzt wird, sicher nochmal besonders reinhängen, um Andreas einen würdigen Abschied zu bereiten.
Jetzt haben wir im Vorstand Klarheit und können die fussballfreie Zeit nutzen, um mit der nötigen Ruhe und Sorgfalt nach einem neuen Trainer Ausschau zu halten. Der wird in jedem Fall eine intakte und motivierte Truppe übernehmen können.